Naomi Binder

Naomi Binder wurde 1977 in Wien geboren. Sie erhält bereits im Alter von drei Jahren ihren ersten Geigenunterricht bei Kunihiko Kurosaki. 1983 übersiedelt sie nach Japan, wo sie bei Prof. Takeshi Yamamoto in Kobe weiterstudiert. Mit 14 Jahren kehrt sie nach Wien zurück und beginnt ihr Musikstudium an der Universität für Musik u. darstellende Kunst in Wien bei Prof. Günther Pichler (Primarius des Alban Berg Quartetts) und später bei Prof. Klaus Maetzl. Meisterkurse folgen u.a. bei Prof. Dora Schwarzberg, Prof. Benjamin Schmidt, Prof. Igor Ozim. 2000 verlässt sie Wien, um zwei Jahre lang mit dem weltbekannten Circus Roncalli auf Deutschland-Tournee zu gehen, wo sie als Violinistin und Sängerin auftritt. Seit 2002 ist sie als Solistin und Violinistin auf Bühnen in ganz Deutschland, Österreich und in Japan zu erleben. Einspielungen für Filmmusiken u.a. für den Westdeutschen Rundfunk.

Fabian Spindler

Der in Göttingen geborene Musiker ist einer der vielversprechendsten Gitarristen seiner Generation. Während seiner Studienzeit in Köln und Paris erhält er zahlreiche nationale und internationale Auszeichnugen, u.a. den Publikumspreis beim Concours de Guitar en Duo in Montélimar, den ersten Preis im Wuppertaler Musikwettbewerb und den Premio special giurio beim Concorso Mauro Giuliani, Bari/Italien. Zu seinen Lehrern zählen Professor Ulrich Müller (Fachhochschule Osnabrück), Professor Ansgar Krause (Musikhochschule Köln) und Maestro Alberto Ponce (Conservatoire de Paris). 2006 erscheint die von der Fachwelt hochgelobte Debut-CD seines Gitarrenduos mit Martin Hegel. Seit 2008 arbeitet Fabian Spindler intensiv mit Wulfin Lieske zusammen. 2010 wird die erste gemeinsame CD bei Challenge Classics veröffentlicht - mit Werken von Isaac Albeniz. Das Duo wird für diese Produktionen mit einen "Gramophone Editors Choice" ausgezeichnet. Im Oktober 2011 erscheint die zweite Einspielung des Duos - mit einem modernen Programm: Astor Piazzolla, Wulfin Lieske, Charles Mingus.